© 2018 atelier bettfedernfabrik  |  erstellt mit easyCMS 

Heute, Freitag, 17. August 2018
201720182019
JuliAugustSeptember
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Donnerstag, 30. August 2018
19:00 - Projektraum: Karrieresprungbrett oder Selbstausbeutung?.
Zum ZINNOBER Auftakt: Podiumsdiskussion zum Thema »Projektraum: Karrieresprungbrett oder Selbstausbeutung?«.

Mit der Atelier- und Projektraumförderung fördert die Stadt Hannover seit mittlerweile zwei Jahren u.a. ebensolche Initiativen junger und auch etablierter Künstler*innen und Kurator*innen. Welche Wirkung hat dies für Hannover? Welche Profile haben sich entwickelt? Was braucht es für eine erfolgreiche Arbeit? Unter welchen (prekären?) Bedingungen arbeiten die Projekträume? Wie steht es mit den Möglichkeiten der Professionalisierung? Welches Maß an Vernetzung braucht die Szene? Was bedeuten Konkurrenz und Wettbewerb?

Über diese und weitere Fragen wollen wir ins Gespräch kommen mit den Betreiber*Innen von Projekträumen, mit der Kulturpolitik und mit einem interessierten Publikum.

Moderation: Kathleen Rahn (Direktorin Kunstverein Hannover) und Anne Prenzler (Leiterin Städtische Galerie KUBUS).

Podiumsgäste: Vertreter*innen aus Projekträumen aus Hannover, Bremen (Andtire Gallery), Düsseldorf (Konsortium) und München (Lothringer 13 Halle)

Teilnehmerin aus dem atelier:bettfedernfabrik:
Ilka Theurich für das Studio: Ilka Theurich - Projektraum für Performancekunst und performative Strategien

Veranstaltungsort:
Künstlerhaus Hannover
Sophienstraße 2
30159 Hannover
25. August 2018 - 3. Oktober 2018
Kerstin Henschel – Malerei und Fotoübermalungen
Die surreal anmutenden Landschaftsbilder der Künstlerin sind vom 25. August bis 3. Oktober im Schloss Landestrost zu sehen. Die Ausstellung wird am 24. August um 19:00 Uhr eröffnet.

Malerei und Fotoübermalungen

Gesteuert von Ratio und Intuition gleichermaßen, wachsen Kerstin Henschels Malereien in einem langwierigen Arbeitsprozess des Übereinanderschichtens von Acrylfarben, der sich an vorher festgelegten Regeln orientiert. Das Verhältnis von Farbauftrag zu Linie zu Fläche ist raffiniert ausbalanciert und weckt Assoziationen an Erscheinungen des Lichts. Die surreal anmutenden Landschaftsbilder, die auf der Grundlage privater Fotografien der Künstlerin entstanden sind, leben vom Wechselspiel zwischen Realität und Abstraktion, Täuschung und Imagination.

Ausstellungsort:
Schloss Landestrost
Schlossstraße 1
31535 Neustadt a. Rbge.

Vernissage:
24.08.2018 ab 19:00 Uhr

Ausstellung:
25.08.2018 bis 03.10.2018
samstags sonntags
von 15:00 bis 18:00 Uhr