© 2023 atelier bettfedernfabrik  |  erstellt mit easyCMS 

Heute, Sonntag, 5. Februar 2023
202220232024
Dezember '22JanuarFebruar
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
15. Januar 2023 - 15. Februar 2023
freies Atelier ab 01.03.2023

Nutzbar als: Künstler-Atelier
Frei ab: 01.03.2023 - unbefristet

Fläche: 37,00 qm
Höhe: ca. 4,00 m
Anzahl Räume: 1,0

Zustand: Heller großer Atelierraum mit großem Glasdach - in einer 13 köpfigen Ateliergemeinschaft innerhalb des Kulturzentrums FUAST. Das Atelier wird leer übergeben und im Außenraum gibt es noch Lagerfläche.

Detailangaben:
Zentralheizung
Wasseranschluß im Vorraum
Stromanschluß

Warmmiete: 230,00 € (wird ggf. noch etwas steigen für alle Ateliermitglieder)
Kaution: nach Absprache

Mietverhältnis: Untermiete von AFKA e.V.

Verkehrsanbindung: Gute Verkehrsanbindung. Bus und Bahn gleich um die Ecke. Linie 10 bis Leinaustraße.

Sonstiges: Der Raum sollte allein genutzt werden.

Kontakt: über das Kontaktformular auf unserer Homepage: https://www.atelier-bettfedernfabrik.de/176-impressum-kontakt.php
Samstag, 19. Januar 2019
19:00 - atelier:performance #17 - Becky O'Brien
Becky O'Brien stammt aus Irland und arbeitet in London. O'Brien ist Performance-Künstlerin, Tänzerin und Mitglied des Netzwerkes Cuntemporary. Ihre Arbeiten variieren von körperbetonter Performance-Kunst bis hin zu choreografierten Tanz-Arbeiten. Sie untersucht in ihren Arbeiten schwerpunktmäßig Themen wie Gender, Identität und Sexualität mit einem queer/feministischen Ansatz. O'Brien benutzt ihren Körper als politische Kraft, um die Konstruktion ihrer eigenen Identität und die Frage, wo ihr weiblicher Körper in Bezug auf Kunst und Gesellschaft liegt, in Frage zu stellen: “I use my body as a political force to question the construction of my own identity and where my female body lies in relation to art and to society.”

O'Brien verbindet in ihren Arbeiten neue Online-Communities mit ihrem realen Körper in Live-Performances und nutzt die Möglichkeiten von Echtzeit-Technologie und Social Media. Ihre Arbeiten auf Cam-Sites nutzen das Internet als Medium, um nicht nur vor neuen Zuschauern aufzutreten, sondern auch, um Arbeiten zu entwickeln, die es diesen Online-Kulturen und der damit verbundenen neuen Online-Sprache ermöglichen, durch Humor selbst performativ zu werden.

Im Studio : Ilka Theurich wird Becky O'Brien als Artist in Residence eine ganz neue Arbeit entwickeln. Sie wird sowohl ortsspezifisch im Stadtraum als auch im Studio performative Handlungen untersuchen, die ihren queer/feministischen Ansatz fortsetzt.

EINTRITT FREI