© 2024 atelier bettfedernfabrik  |  erstellt mit easyCMS 

Heute, Sonntag, 14. Juli 2024
202220232024
OktoberNovemberDezember
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
1. November 2023 - 30. November 2023
Ilka Theurich im Künstler:innenHaus Worpswede
Ein besonderes Highlight möchten wir heute mit euch teilen: Unser Mitglied Ilka Theurich wurde im Jahr 2023 vom Land Niedersachsen für ihre herausragende künstlerische Begabung und Leistung mit einem Jahresstipendium geehrt. Wir sind unglaublich stolz darauf, dass Ilka diese verdiente Anerkennung erhalten hat und gratulieren ihr von Herzen zu diesem Erfolg!

Im Rahmen dieses renommierten Stipendiums wird Ilka Theurich eine Künstlerresidenz als "ARTIST IN RESIDENCE" im Künstler:innenHaus Worpswede absolvieren. Die Residenz findet vom 01. November 2023 bis zum 30. November 2023 statt. Das Künstler:innenHaus Worpswede ist ein bedeutender Knotenpunkt für Kunst und Kultur, der unseren Mitgliedern eine inspirierende Umgebung für kreative Entfaltung und Austausch bietet.

Wir sind überzeugt, dass die Zeit in der Künstlerresidenz Ilka's Arbeit "The Sound of the dying forest" zu neuen Höhen führen wird und sie wichtige Impulse für ihre künstlerische Entwicklung erhalten wird.
Freitag, 4. November 2016
11:45 - 15:00 - Urban Touch: Performance Workshop
Workshopleitung: Ilka Theurich

Workshoport: Kunsthalle Faust, Zur Bettfedernfabrik 3, 30451 Hannover und im öffentlichen Stadtraum

Die Welt erlebt eine Verschiebung in Richtung Urbanisierung. Unsere Städte werden durch enorme architektonische, soziale und stadtpolitische Veränderungsprozesse geprägt. URBAN TOUCH implantiert die Auseinandersetzung internationaler und lokaler KünstlerInnen mit dem Wandel raumgreifend, mobil in Hannover City und stationär in der Kunsthalle Faust.

Dieser dreistündige Performance Workshop basiert auf einer kurzen theoretischen Einführung in die sozialpoetische Performance Praxis von Ilka Theurich und geht nach 35 Minuten über in praktische Übungen im Stadtraum.

Die TeilnehmerInnen erhalten Beobachtungs- und Reflexionsaufgaben von unterschiedlicher Intensität, um am Ende des Workshops kurze 1-3 Minuten performative Handlungen und Aktionen im öffentlichen Stadtraum einzeln zu präsentieren.

Ziel dieses Workshops ist es, Hannover mit neuen Augen zu sehen und die TeilnehmerInnen zu motivieren, performative Bilder im öffentlichen Raum zu entwickeln die kurze poetische Begegnungen mit Passanten ermöglichen.

Anmeldung und/oder Rückfragen unter:
info@kunsthalle-hannover.de
0511 - 213 48 60
AnsprechparterInnen: Lea Schütte / Nazanin Pfannenschmidt / Jörg Djuren


4. November 2012 - 27. Januar 2013
Sonntag, 4. November 2012, 12 Uhr

Begrüßung:
Dagmar Brand, Verein z. Förderung u. Durchf. Von Kunstprojekten
Marlis Drevermann, Kultur- und Schuldezernentin der Stadt Hannover
Hauke Jagau, Regionspräsident Region Hannover
Einführung: Michael Stoeber, Kunstkritiker/Publizist

Ort: in den Vorgärten der Güntherstraße

Öffnungszeiten: durchgehend geöffnet

Führungen: Sonntags um 12 Uhr, Treffpunkt: Güntherstr. 5